Fragen & Antworten


1. Darf Ich meinen Hund mit an Bord nehmen ?

Ja, Sie dürfen einen kleinen Hund auf einigen unserer Boote mitnehmen. 

Bitte haben sie Verständnis, dass wir dann eine Reinigungsgebühr berechnen müssen.

2. Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen mir zur Wahl ?

Leider können wir Ihnen Vorort keine Möglichkeit für eine Kartenzahlung bieten - daher müssen sowohl die Mietkosten, als auch die Kaution in bar bei der Übernahme des Mietbootes entrichten werden. Die Benzinkosten müssen bei der Rückgabe des Mietbootes ebenfalls in bar beglichen werden.

3. Muss ich einen Bootsführerschein besitzen ?

Wir vermieten führerscheinfreie und führerscheinpflichtige  Motorboote.

Für unsere führerscheinfreien Mietboote müssen Sie selbstverständlich keinen Bootsführerschein besitzen. Für unsere führerscheinpflichtigen Boote wird allerdings ein Motorbootführerschein "SBF Binnen" benötigt.

4. Muss eine Kaution gezahlt werden ?

Ja, die Höhe der Kaution ist jedoch abhängig vom gewählten Mietboot.

Bei der Übernahme des Mietbootes "Ibis II" ist eine Kaution von 150€ in Bar zu hinterlegen.

Bei der Anmietung der Kajütboote "Hardy 20" oder "Drago 601" und bei der Anmietung des "LoungeBootes" ist eine Kaution in Höhe von 500€ in Bar zu hinterlegen. Wenn Sie sich für das Mietboot "CharterYacht" entscheiden, beträgt die zu hinterlegende Kaution 750€, welche in bar bei der Bootsübernehme entrichtet werden muss.

 

Achtung: Die Kaution ist zusätzlich zu den Mietkosten zu hinterlegen !

Die Mietkosten können nicht mit der Kaution verrechnet bzw. von dieser abgezogen werden !

5. Wo ist die Annahme- und Abgabestelle der Mietboote ?

Brauns-Bootsverleih ist mit zwei Mietstationen in Berlin Schmöckwitz vertreten.

Die Annahme- und Abgabestelle unserer Mietboote ist je nach gebuchtem Boot entweder in:

Mietstation 1:

Marina "Bootshaus Seddin", Am Seddinsee 31-49 in 12527 Berlin Schmöckwitz

bzw. Mietstation 2:

in Berlin Schmöckwitz am Krossinsee.

6. Welche Dokumente muss ich mitbringen ?

Bitte denken Sie daran, einen gültigen Personalausweis mitzubringen. Alternativ geht auch ein Reisepass.

Wenn Sie ein führerscheinpflichtiges Motorboot mieten, denken Sie bitte unbedingt an Ihren Motorbootführerschein Binnen.

7. Wann wird die Kaution bzw. ein Teil von ihr einbehalten ?

Bei - Beschädigungen bzw. Verlust von Bootsaurüstung, Schäden am Boot oder am Motor, starken Verunreinigungen oder Verspätung bei der Rückgabe - wird ein Teil der Kaution oder die komplette Kaution einbehalten.

8. Sollte ich vorab reservieren ?

Wir bitten Sie generell, im Vorfeld zu reservieren.

Dies hilft uns bei der Planung und wir können sicherstellen, dass Ihr Mietboot auch 100 prozentig zu Ihrem Wunschtermin verfügbar ist.

- Vermietung nur nach vorheriger Vereinbarung & Verfügbarkeit -

9. Wie kann ich ein Boot reservieren ?

Sie haben bei uns mehrere Möglichkeiten ein Boot zu reservieren. Zum einen können Sie eine telefonische Reservierung durchführen und zum anderen können Sie eine Reservierung über das Online-Reservierungsformular vornehmen.

Hinweis: kurzfristige Reservierungen (weniger als 24 Stunden vor Fahrtantritt) sind nur noch telefonisch möglich.

10. Wie werden die Benzinkosten berechnet ?

Zum Mietbeginn erhalten Sie von uns ein vollgetanktes Boot. Die Benzinkosten richten sich nach den tagesaktuellen Tankstellenpreisen. Der Benzinverbrauch und die Benzinkosten werden bei der Rückgabe des Bootes ermittelt und müssen in Bar bezahlt werden.

11. Wie alt muss ich sein, um ein Boot mieten zu können  ?

Um ein Boot mieten zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Ab 16 Jahre ist es erlaubt, ein Boot in Begleitung einer volljährigen Person zu fahren.

12. Darf ich mit einem Boot von Brauns-Bootsverleih in die Berliner Innenstadt ?

Zum Befahren der Berliner Innenstadt sind bestimmte Auflagen zu beachten und zu erfüllen.

Sie können mit all unseren Mietbooten nach Berlin bis zur Oberbaumbrücke fahren.

 

Führerscheinfreien Motorbooten ist es untersagt, weiter als bis zur Oberbaumbrücke in die Berliner Innenstadt einzufahren, da ab dort Führerscheinpflicht besteht.

 

Führerscheinpflichtige Motorboote dürfen die Berliner Innenstadt zwischen der Oberbaumbrücke und

dem Bundeskanzleramt nur am Abend bzw. in der Nacht zwischen 19:00 - 9:00 Uhr befahren werden.

Zwischen 9:00 - 19:00 Uhr ist das Befahren nur führerscheinpflichtigen Motorbooten mit eingebautem 

Funkgerät und gültiger UBI des Schiffsführers gestattet.

 

- Zwischen der Oberbaumbrücke und dem Bundeskanzleramt gilt eine Binnen-Sportbootführerscheinpflicht. -

13. Wie kann ich die Berliner Innenstadt umfahren ?

Führerscheinfreie und führerscheinpflichtige Boote können bis zur Oberschleuse nach Berlin fahren und von dort die Berliner Innenstadt über den Landwehrkanal umfahren.

Achtung: Der Landwehrkanal ist ein "Einbahnkanal" und führt nur in die westliche Richtung.

Zurück zur Bootsvermietung Brauns-Bootsverleih Berlin kommen Sie nur, indem Sie über die Havel - Richtung Wannensee fahren und vom Wannensee durch den Teltowkanal Ihre Rückfahrt antreten.

Führerscheinpflichtige Motorboote hätten alternativ auch die Möglichkeit, nachts zwischen 19:00 - 9:00 Uhr durch die Berliner Innenstadt zurück zum "Brauns-Bootsverleih Berlin - Bootsvermietung in Berlin Schmöckwitz" zu fahren. 

14. Werden Kinder und Babies als ganze Person gezählt ?

Ja, Kinder und Babies werden als ganze Person gezählt - gezählt wird immer pro Kopf!

Die maximal zulässige Personenanzahl auf unseren Booten bezieht sich somit immer auf die Kopfanzahl.